Swisscom am Absolventenkongress 2012: behind the scenes

Am 13. Dezember war Swisscom wieder am Absolventenkongress in Zürich vertreten. Als Messeverantwortliche  im Hochschulmarketing bei Swisscom habe ich mich auf diesen Tag natürlich besonders gefreut. Man lernt viele interessante Studentinnen und Studenten kennen und die Stimmung im Team ist jeweils super. Da der Absolventenkongress der grösste Event dieser Art in der Schweiz ist, macht dieser natürlich besonders Spass.

Die Swisscom-Truppe, die mich an diesen Event begleitet hat, habe ich bereits vorgängig organisiert: Judith Oldekop und Anne Wittwer vom HR kümmerten sich um den CV-Check, den wir den Studenten an unserem Stand gratis anboten. Die beiden haben schon viele Lebensläufe gesehen und wissen, worauf es ankommt. So konnten sie kompetent Auskunft geben, wenn etwas im CV nicht ganz optimal war (bspw. wenn Angaben fehlten oder die Struktur verbessert werden sollte). Die Studis konnten sich für den CV-Check einen 15-minütigen Slot reservieren – die freien Plätze waren im Nu vergeben.

Der Rest unseres Teams kam von überall her aus der Swisscom: Jürg Hönger von den Swisscom IT Services, Sophie Prodan von der Tochtergesellschaft Axept, Stephanie Jacober, die gerade das Trainee-Programm absolviert, Rainer Dinkel vom Produktmanagement für Mobile Devices, Daniel Lorch von Strategie und Innovation sowie Thomas Hofstetter vom Verkaufsinnendienst.

yrleUnxxhDyR6xlvwpRume7BZZIS0xg19MAwaIyalus,yi8sOMD8qtEe4eRaLwFo9rl62O3k6b8DVqq5b5nLYd4

zisEDpjJ4Y44ShOrlfm8Bxm02k9mLR4wOdVIVXmX74c

Unser Stand war komplett neu gemacht und vom Aussehen her den neuen Swisscom-Campus-Shops nachempfunden. Das viele Holz liess den Stand richtig gemütlich aussehen und wir hatten eine bequeme Sitzecke für die Studenten, die zum CV-Check kamen.

Der Tag war lange und intensiv –  mal sehen, ob ich alles noch auf die Reihe bekomme:

5.00 Uhr: Frühes Tagwach – schliesslich will ich ja pünktlich in Zürich erscheinen und unseren Standbauer Martin nicht warten lassen. Das Auto habe ich bereits am Vortag beladen: Give-Aways für die Studenten, Broschüren, Visitenkarten, Wettbewerbstalons, sonstige Dokumente. Warme Jacke? Check.

6.00 Uhr: Unterwegs lade ich in Bern Daniel auf und machen uns nun zusammen in der Morgendämmerung auf den Weg Richtung Zürich.

7.15 Uhr: Wir sind an der Messe Zürich angekommen und begutachten unseren Stand. Martin hat tolle Arbeit geleistet! Unsere Leute trudeln auch langsam ein und tauschen sich bei Kaffee und Gipfeli untereinander aus. Sobald wir vollzählig sind, kann das Briefing gemacht werden.

9.00 Uhr: Türoffnung! Let’s go!:-)

11:00 Uhr: Daniel nimmt an der Expertenrunde zum Thema „Technisch gut, praktisch erfolgreich: Trainee oder Direkteinstieg für Techniker“ teil. Ich begleite ihn dorthin und leiste ihm moralische Unterstützung und schiesse ein paar Fotos. Das Swisscom Trainee-Programm ist bei Studienabgängern sehr beliebt und ermöglicht ambitionierten Persönlichkeiten einen sehr strukturierten Einstieg in die Firma.

TvmlHGo81hyBqzIFXoo_-HxbEAJFY0gC6_7vBtXqHWo  g8jolVf7tY9Oik0kpH_LYII4iUZlsP-5eObIJTdBcWM

12:30 Uhr: Mittagspause. Den Stand möchten wir nicht unbeaufsichtigt lassen, weshalb wir immer zu zweit für eine halbe Stunde essen gehen.

15:50 Uhr: Zwischenbericht. Die Studenten informieren sich über die verschiedenen Einstiegsmöglichkeiten. Da gibt es bei der Swisscom nämlich die folgenden vier Möglichkeiten: Direkteinstieg, Praktikum, Masterarbeit und das Trainee-Programm. Wir machen die Studenten auf die Adresse www.swisscom.ch/students aufmerksam, wo es diverse Videos und Erfahrungsberichte von Hochschulabsolventen hat, die über ihren Werdegang bei der Swisscom erzählen.

17:00 Uhr: Der Absolventenkongress ist zu Ende. Das war ein cooler Tag! Wir sind noch vom Veranstalter zum Apéro eingeladen und stossen gemeinsam auf diesen erfolgreichen Tag an.

20:40 Uhr: In Bern angekommen, muss ich noch kurz ins Liebefeld. Das Auto ist wieder voll getankt und das ganze Material ausgeladen. Ich freue mich jetzt schon auf riesig auf die nächste Messe!

See you there in 2013!