Let’s do it simple

Fast jeder von euch hat wahrscheinlich schon an einem Meeting oder Workshop teilgenommen, bei welchem die Agenda fein säuberlich auf einem Flipchart-Papier aufgeschrieben wurde und evtl. sogar noch mit verschiedenen Farben aufgepeppt wurde – oder ihr musstet bereits selber einmal den Ablaufplan aufzeichnen. So auch ich. Ich habe immer versucht, mit verschieden farbigen Stiften die Agenda anschaulich zu gestalten und habe sie mit verschiedenen Symbolen geschmückt. Doch schliesslich war es halt doch nur eine „normale“ Agenda mit Zeitangaben und den Inhalten, die im Meeting bzw. im Workshop behandelt werden sollten.  So kam ich auf die Idee, im nächsten Praktikanten-Workshop das Thema „Visualisieren“ – in Swisscom Kreisen besser bekannt unter „Mut zum Strich“ – zu behandeln.

Foto

 

Workshops für Praktikanten

Swisscom bietet den Praktikanten sehr viel. Dazu gehören auch die rund vier Workshops pro Jahr, welche den Praktikanten Nutzen für ihren Arbeitsalltag aber auch Spass und Networking bringen. Es wurden bereits Workshops zu Themen wie Kreativitätstechniken, Dress4success, Business-Knigge, Meet the VPO etc. durchgeführt. Diese Reihe wurde nun mit „Mut zum Strich“ erweitert.

Visualisierungstechniken

Beim Thema „Mut zum Strich“ geht es darum, dass man lernt, einfach Dinge wie Zeitangaben, Inhalte und z.B. das an ein Meeting/Workshop anschliessende Apéro auf ansprechende, zeichnerisch aber doch einfache Art darzustellen – also klar verständliche und gleichzeitig lebendige Visualisierungen zu erlernen. In der Swisscom sind diese Figuren, Rahmen, Schattierungen und Symbole weit verbreitet und man trifft sie überall an.

Foto4

In knapp 5 Stunden konnten wir Praktikanten das Handwerk für solche Visualisierungen erlernen und erhielten nützliche Tipps und Tricks. Falls jemand von uns – und das wird sicherlich eines Tages der Fall sein – einmal eine Agenda schreiben oder etwas präsentieren muss, ist sie/er nun gewappnet und wird dies auf lockere, farbige und lebendige Art und Weise machen.