Follow – Me Printing (part two)

Letzte Woche habe ich einen Beitrag über das neue Printing System geschrieben. Nun konnte ich mit Marco Prevedoni, unserem Printing Experten, sprechen. Er hat grosse Erfahrung in Printing Solutions  wie Secure und FollowMe-Printing, Printmanagement und einiges mehr.

Ich hatte noch Fragen, die er mir sehr kompetent beantworten konnte.

Wer war der Auftraggeber und was ist das Ziel?
„Swisscom (Schweiz) AG war die Auftraggeberin. Das Ziel war, die Kosten um 25% zu reduzieren und neue Technologien in die Swisscom zu integrieren. Swisscom commited sich auf Greent IT, das konnte man mit diesem Auftrag Bestens erfüllen. Man hat die Kosten sogar um  40%  reduzieren können.“

 

40%  statt „nur“ 25% Einsparungen?
„Ja. Die Gerätelandschaft wurde verkleinert, von ca. 1’600 Geräten auf ca. 1’000 Geräte. Zusätzlich zu der Gerätereduktion, kann man Einsparungen erzielen, indem weniger falsche Papierausdrucke geschehen. Da der Druckjob mitläuft, druckt man wirklich nur das aus was man braucht, und wenn mal was „vergessen“ wird, wurde es nicht unnötigerweise ausgedruckt und beim Drucker liegengelassen. Hinzu kommt, dass wir mit Follow – Me Printing die Vertraulichkeit erhöht haben. Es gibt Bereiche, da müssen vertrauliche Dokumente ausgedruckt werden, und mit dem Follow – Me Printing wird nichts ausgedruckt das man nicht selber am Drucker abholt“
Hier noch eine Grafik, in der man erkennt, wieviel Swisscom eingespart hat:

SafeCom
Das  Druckverhalten der Mitarbeiter hat sich auch anpassen müssen, schliesslich hat man die letzten Jahre „einfach nur ausgedruckt“, ohne zu überlegen ob man nun Papier und Energie verbraucht für nichts und wieder nichts. Dadurch, dass wir umweltfreundlicher denken und handeln und dass nun weniger Drucker vorhanden sind,  überlegt man es sich noch einmal ob das Dokument wirklich ausgedruckt werden muss.
Vielen Dank, Marco.