Kontaktgespräch Hochschule Luzern

Die Studierenden des interdisziplinären Moduls «Eventmanagement» organisieren an der Hochschule Luzern jedes Jahr die Absolventenveranstaltung «Kontaktgespräch» im Hotel Radisson Blu. Über 80 Unternehmen präsentieren sich dort den Studierenden ab dem dritten Semester von Hochschule und Universität Luzern. Was daran so spannend ist? Dieses Jahr war die Swisscom zum ersten Mal mit dabei!

DSC_0021

Unsere Crew

Von der Human Ressources Abteilung wurde die Swisscom einerseits durch die University Marketing Managerin Michèle Stofer vertreten, andererseits zusätzlich durch die beiden Recruiter David Luyet (morgens, technische Berufe) und Brigitte Schärer (nachmittags, Marketing und Sales). Und zusätzlich hat man mich gebeten, das Team zu begleiten und den Heimvorteil in Luzern auszunutzen. Diese Anfrage hat mich sehr gefreut, weil ich so die Möglichkeit bekam, den neugierigen Studierenden Details zu unserem Trainee-Programm zu erzählen. Und das ist in der Realität noch viel besser als auf dem Papier, nachzulesen auch hier.

Heimspiel

Weil ich in Luzern wohne, lag mein Arbeitsplatz heute nur zwei Minuten Fussweg von meiner Wohnung entfernt – Umstände, die ich bisher nicht kannte, mir aber zu einem frischen und ausgeschlafenen Teint verhalfen. Am Morgen schon so viel Energie – da bauen Michèle und ich unseren Stand im Nu auf und freuen uns zunächst über das leckere Frühstücksbuffet und dann auch schon bald über die ersten Studierenden. Tatsächlich kenne ich sehr viele davon, mit einigen habe ich in Horw am Tech studiert, andere aus der Region kennt man auch sonst. Dabei fällt es mir noch leichter, die positiven Aspekte unserer Arbeitgeberin hervorzuheben, denn ich muss niemanden anlügen und würde meine Bekannten und Freunde natürlich gerne in einem unserer interessanten Jobs sehen!

Unsere Jobs

Einige aktuelle Stellenangebote haben wir natürlich mitgebracht. Für die meisten Besucherinnen und Besucher unseres Standes waren diese aber nicht so relevant, weil viele ja erst im Sommer fertig sind mit dem Studium. Die Art möglicher Aufgabengebiete und Verantwortungsbereiche konnten wir anhand der aktuellen Stellen aber trotzdem aufzeigen und den Studierenden deshalb nur anraten, sich auf unserer Webseite einen persönlichen Jobagenten einzurichten. Daneben erzählten wir von unserem Arbeitsalltag und vermittelten den Interessenten so gut wie möglich unsere Unternehmenskultur, die uns doch sehr einzigartig macht. Weiter empfahlen wir je nach Situation die beste Einstiegsmöglichkeit in unser Unternehmen. So lernten wir an diesem Tag viele interessante Menschen und hoffentlich einige zukünftige Kolleginnen und Kollegen kennen. 

Lohnt sich dieser Aufwand?

Diese Absolventenevents sind eigentlich etwas sehr Praktisches und ich kann alle Studierenden nur dazu ermuntern, auch einige zu besuchen. Ich selber habe die Swisscom an einem ähnlichen Event besser kennengelernt und konnte mich aufgrund dieses persönlichen Kontakts für meine Bewerbung begeistern. So sieht man als Studienabgänger sehr schnell, ob man in ein Unternehmen passt, das man bis anhin wohl primär vom Internetauftritt her kannte. Zudem lernt man in kurzer Zeit sehr viele neue Personen kennen und kann somit das noch kleine Netzwerk Schritt für Schritt erweitern.

Für die Unternehmen ergeben sich dieselben Vorteile – man lernt mögliche Kandidaten in einer entspannteren Situation als bei einem Vorstellungsgespräch kennen und kann jemandem mehr Auskunft geben zu ausgeschriebenen Stellen. Zudem erhält man die Chance, das Unternehmen von seiner besten Seite zu präsentieren. Studierende, die zuvor nicht gewusst haben, was für interessante Stellen eine Firma ausgeschrieben hat, entschliessen sich aufgrund eines positiven Gesprächs für eine Bewerbung. Darunter finden sich manchmal grosse Talente – ein riesiger Gewinn für ein Unternehmen!

Events wie dieser bieten also sowohl den Studierenden als auch den teilnehmenden Unternehmen eine Chance zum Kennenlernen und Netzwerken – eine Win-Win-Situation für alle!

Flyer Kontaktgespräch 2013 Luzern