New Printing – Follow me (Part one)

New Printing — Follow me

Als ich das erste mal etwas von Follow-Me-Printing
gehört habe, habe ich mit einem Stirnrunzeln gedacht: Wie jetzt? Folgt mir mein
Printer? Gibt es Taschenprinter? Roboter Printer die hinter mir her laufen?
Oder was? Als ich mich dann informiert habe, war ich hellauf begeistert! Wow,
dachte ich mir, wieder einmal beweist meine Arbeitgeberin (DIE Swisscom), dass
sie wieder etwas für die Umwelt macht. So einfach funktioniert
Follow-Me-Printing: Wenn ich etwas drucken will, klicke ich einfach auf das
Drucksymbol im Dokument und laufe zum nächsten Drucker, egal ob ich jetzt in Bern
oder in Zürich oder in Lausanne arbeite, und melde mich am Drucker mit meinem
Badge (Personalkarte) an und wähle im Drucker Display die Funktion aus die ich
benötige. Will ich es ausdrucken oder per Mail zuschicken, so drücke ich auf
die entsprechende Taste und der Drucker macht was ich will.

Printer

Ich bin ein Gewohnheitsmensch

Früher passierte es mir oft, dass ich in Zürich war und etwas drucken musste. Aus lauter Gewohnheit habe ich auf das Drucksymbol geklickt und in dem Moment, als es leider schon zu spät war, kam mir in den Sinn, dass ich auf mein Standarddrucker ausgedruckt habe. Der in BERN ist!! Typisch, dachte ich mir, ich bin es so gewöhnt nur auf das Symbol zu klicken……*grrr* Ich habe mich immer wieder geärgert, weil das gedruckte Dokument ins Altpapier muss, also schon wieder habe ich Papier vergeudet für nichts und wieder nichts. Das kann mir heute nicht mehr passieren, denn egal in welchem Swisscom Gebäude ich mich befinde, ich laufe zum nächsten Drucker (evt. muss ich auch ein Stockwerk hoch oder runter gehen) und es kommt da raus wo ich bin. Eben Follow-Me:-)

Innerhalb von drei Monaten hat die Swisscom in 290 Gebäuden rund 900 Neugeräte in Betrieb
genommen. Das neue Printing System passt in die Nachhaltigkeitsstrategie der
Swisscom: http://www.swisscom.com/de/ghq/verantwortung.html

Coole Sache, oder?

PS: Falls ihr euch fragt was im Titel “Part one” heissen soll –> es gibt demnächst ein Part two;-) Den Bericht schreibe ich dann mit netter Unterstützung unseres Printing Experten. Bis bald. 🙂