Swisscom Trainee Programm 2014 – Deine Chance

Es ist wieder soweit, wir befinden uns inmitten der Bewerbungsphase für das Swisscom Trainee Programm GET IN TOUCH 2014. 10 Studenten werden gesucht, die ab Oktober 1 Jahr in die Swisscom Welt eintauchen und sich anhand eigens gewählter Praxisprojekte (3 Projekte à 4 Monate) on-the-job und mittels verschiedener Workshops off-the-job weiterbilden. Um euch einen authentischen Einblick rund um das Trainee Programm zu bieten, habe ich einen aktuellen Trainee, Laura Gómez Ochoa, dazu interviewt:

Liebe Laura, du hast an der ETH Zürich einen Master in Management, Technologie & Ökonomie (MTEC) gemacht. Wie bist du auf die Swisscom und unser Traineeprogramm aufmerksam geworden?

Ich kenne Swisscom seit ich in der Schweiz wohne, nämlich seit 2009. Ich bin an der Polymesse 2011 der ETH Zürich auf das Swisscom Traineeprogramm aufmerksam geworden. Von dem Zeitpunkt an wollte ich mich dafür bewerben: es war genau das, was ich gesucht habe.

Was hat dich motiviert, dich bei Swisscom zu bewerben?

Seitdem ich von dem Traineeprogramm gehört habe, wollte ich unbedingt teilnehmen, da es einen perfekten Berufseinstieg bietet: es ist anspruchsvoll und man kann seine Fähigkeiten in vollem Umfang nutzen und weiterentwickeln. Von allen Traineeprogrammen, die ich gefunden habe, war das Swisscom Traineeprogramm aus meiner Sicht das Beste. Ich habe mich bei Swisscom nicht nur beworben, weil sie dieses Traineeprogramm bieten, sondern auch weil Swisscom eine sehr innovative und nachhaltige Firma ist (und top in ihrer Industrie) sowie auch eine super Arbeitgeberin.

Die ETH ist besonders stolz auf ihre Internationalität. Studenten aus über 100 Nationen bereichern die ETH. Du hast dich mit Swisscom für ein nationales Unternehmen entschieden, dass besonders stolz auf Ihre „Swissness“ ist. Daher ist auch Deutsch ein Must-Kriterum. Wie erlebst du den Kontrast? Inwiefern hat dich das beeinflusst?

Bevor ich mich beworben hatte, war ich nicht sicher, ob mein Deutschniveau (C1) genügend für dieses Programm war, da ich das ganze Masterstudium auf Englisch gemacht habe. Aber ich habe es nichtsdestotrotz versucht. Obwohl Swisscom stolz auf Ihre Swissness ist, ist das Unternehmen auch bekannt für seine Offenheit und Flexibilität. Bei der Swisscom arbeiten auch Menschen aus mehr als 88 Nationen! Alle Mitarbeiter sind sehr hilfreich und offen; sie interessieren sich für andere Kulturen und Nationalitäten.

laura 1

Wie hast du den Selektionsprozess erlebt?

Der Selektionsprozess besteht aus 3 Teilen: die Bewerbung und zwei Interviews. Die grösste Herausforderung für mich war die Sprache, da alles auf Deutsch war. Das erste Interview war kurz aber intensiv. Das zweite war ein Assessment Center, wo man ein paar Präsentationen machen sollte. Der Selektionsprozess hat mich überrascht: ich habe immer eine schnelle Antwort von HR bekommen. Nach dem Assessment Center wusste ich schon am nächsten Tag, dass ich die Stelle hatte!

Seit Oktober bist du nun einer von 10 Trainees. Was macht deiner Meinung nach dieses Programm einzigartig? 

Das Traineeprogramm von Swisscom ist ohne Zweifel eines der besten der Schweiz. Der Grund dafür ist, dass Swisscom dieses Programm seit mehr als 16 Jahren bietet. Meiner Meinung nach ist dieses Programm einzigartig, weil:

a) es eine super Einführungswoche bietet,

b) es Mentoring mit einer erfahrenen Führungskraft ermöglicht (zum Beispiel, mein Mentor für das ganze Jahr ist Jean-Paul de Weck, CEO von Swisscom Broadcast AG),

c) es eine breite Auswahl von Projekten gibt (inklusiv eines im Silicon Valley),

d) man innerhalb der Firma ein super Netzwerk aufbauen kann

e) und die Trainees auch einzigartig sind!

Was schätzt du am meisten am Traineeprogramm von Swisscom?

Dieses Traineeprogramm bietet eine einmalige Möglichkeit, um ein super Netzwerk aufzubauen und um viele Leute und Themen innerhalb der Firma kennenzulernen. Ich schätze auch die anderen Trainees und die Leute, mit denen ich im Alltag arbeite. Alle sind extrem talentiert, offen und unkompliziert!

Was macht Swisscom als Arbeitgeberin in deinen Augen attraktiv?

Ich schätze Swisscom nicht nur als ein innovatives, zukunftsorientiertes und engagiertes Unternehmen, sondern auch als eine super Arbeitgeberin. Swisscom bietet ein offenes und unkompliziertes Arbeitsumfeld, in dem die Mitarbeiter am besten ihre Fähigkeiten umsetzen können. Für mich ist es extrem wichtig, dass Swisscom sich für die Umwelt, die Gesellschaft und ihre Mitarbeiter engagiert. Ich finde es auch super, dass Swisscom das mobile Arbeiten unterstützt (Zum Beispiel ich arbeite gerade in einem Café der Berkeley Universität).

Was hast du bis jetzt als Trainee schon erlebt und was steht dir noch bevor?

Ich habe nun mein erstes Projekt bei Revenue Assurance abgeschlossen. Dort habe ich eine detaillierte End-to-End Prozessanalyse von zwei Wholesalesprodukten und eine entsprechende Risikobeurteilung durchgeführt.

Jetzt bin ich im Silicon Valley um das zweite Projekt im Swisscom Outpost in Palo Alto (Kalifornien) zu machen! Hier werde ich nicht nur Technology Scouting und Analysen in den Bereichen Big Data und Cloud erstellen, sondern auch Roadshows in California für Swisscom Teams vorbereiten.

Ich weiss noch nicht, wo ich das dritte Projekt machen werde. Es gibt normalerweise eine Auswahl von mehr als 40 Projekten pro Quartal! Neben den Projekten hatten wir eine ausführliche Einführungswoche und ein paar Workshops in Projektmanagement und Visualisierungstechniken. Ich arbeite auch mit den anderen 9 Trainees an einer interessanten Case Study im Bereich Risikomanagement zusammen.

Nenne 3 Eigenschaften, die man als Swisscom Trainee unbedingt mitbringen sollte:

Leidenschaft, Flexibilität und eine ausgeprägte Lernfähigkeit!

Welchen Tipp gibst du unseren aktuellen Bewerbern mit auf den Weg?

Das Traineeprogramm ist sehr kompetitiv: jährlich bekommt die Swisscom hunderte von Bewerbungen. Das Bewerbungsschreiben ist extrem wichtig, um einen guten Eindruck zu machen und eine Einladung zum Interview zu bekommen. Für das erste Interview sollte man klar vor Augen haben, warum man bei Swisscom arbeiten will, was man mitbringt und was die neuesten Fortschritte und Herausforderungen der Swisscom sind. Für das Assessment Center muss man sich selbst bleiben und die innere Leidenschaft und zielorientierte Persönlichkeit zeigen! Es ist nicht genug, viele Kenntnisse zu haben, man braucht auch einen guten Charakter.

Vielen lieben Dank Laura.

Hat dich Laura mit ihrer Begeisterung für das Trainee Programm anstecken können? Für das Jahr 2014 sind die Stellen bereits besetzt, mehr Informationen zu deinen Möglichkeiten bei Swisscom als Hochschulabsolvent findest du hier.


Weitere Stellenangebote findest du auf unserem Job Portal.