“Eine geniale Chance” Way-up Lehre bei Swisscom

Nach der Matura wollte Leonard Gfeller seinen theoretischen Background mit Praxis füllen. Er suchte eine Möglichkeit, um seine Fähigkeiten sinnvoll im Berufsleben einzusetzen. Fündig wurde er durch eine Way-up Stelle bei Swisscom. Im Interview erzählt Leonard von seinem Weg direkt in die Informatik-Praxis.

Foto_Blog

Nach dem Gymnasium wechseln die meisten Maturaabsolventen in ein Studium. Wieso hast du dich für den praktischen Weg über eine Way-up Ausbildung entschieden? 
Nach der Matur wechselte ich an die Pädagogischen Hochschule in Bern. Da habe ich schnell gemerkt, dass ich mich nicht für das theoretische Studium und die Leute dort motivieren konnte. Ich wollte endlich in die Praxis einsteigen und meine Fähigkeiten sinnvoll einsetzen.

Warum hast du dich bei Swisscom um eine Way-up Stelle beworben?
Von Bekannten und Freunden habe ich sehr positive Rückmeldungen zur Ausbildung bei der Swisscom erhalten. Diese haben mich motiviert, mich bei Swisscom zu bewerben.

Wie verläuft die zweijährige Way-up Ausbildung?
Im ersten Ausbildungsjahr besuche ich zweimal wöchentlich die Schule und arbeite drei Tage bei Swisscom. Im zweiten Schuljahr bin ich vier Tage im Büro, weil sich die Schultage auf einen Tag reduzieren. Meine Arbeit bei Swisscom ist in Projekten aufgebaut, die ich dann gemeinsam mit fachlichen Experten in den verschiedenen Bereichen von Swisscom absolviere. Bei der Planung der Projekte kann ich viel Eigenverantwortung übernehmen. Ich bestimme, welche Fähigkeiten ich erlernen oder vertiefen möchte.

Wie sieht momentan ein typischer Arbeitstag von dir aus?
Ich komme ins Büro, mache mir einen Kaffee und plane die administrativen Arbeiten. Danach verbringe ich den Tag mit Code studieren, Programmieren und Diskutieren. Zum Ausgleich treibe ich am Abend viel Sport.

Was gefällt dir an der Way-up Lehre bei Swisscom?
Swisscom bietet mir viele Möglichkeiten: Zum einen in der beruflichen aber auch persönlichen Entwicklung. Dank dem Generalabonnement, welches ich von Swisscom erhalten habe,  kann ich zudem in der ganzen Schweiz Projekte umsetzen und gleichzeitig meine Fremdsprachkenntnisse in der Praxis verbessern.

Neben den Arbeiten in der Praxis besuchst du eine Berufsschule. Welches Wissen wird dir dort vermittelt?
Das in der Berufsschule vermittelte Wissen knüpft an die Matura an. Die Module übermitteln die Grundlagen der Informatik, welche ich im Berufsalltag direkt eingesetzt werden können. Und innerhalb von zwei Jahren kriegt man das Eidgenössiche Fähigkeitszeignis hat nebst der Matura in kürzester Zeit eine Informatiklehre in der Tasche.

Swisscom setzt in der Berufsbildung auf  Gestaltungsmöglichkeiten und Eigenverantwortung der Lernenden. Wie zeigt sich das während der Way-up Ausbildung?
Den Ausbildungsweg der Swisscom kann man sich durch eigene Projektwahl selber gestalten. Man hat die Möglichkeit seinen Weg selber zu steuern und übernimmt so die Verantwortung über die eigene Entwicklung. Wenn man will und sich bemüht, ist dies eine geniale Chance.

Würdest du einem Kollegen oder einer Kollegin mit der Matura im Sack die Way-up Lehre bei Swisscom empfehlen? Warum?
Ich würde diese Ausbildung jedem, der sich für die Informatik interessiert, empfehlen. Es ist ein schneller Einstieg in die Praxis und eine interessante und zukunftsorientierte Ausbildung. Wenn man noch nicht viel Informatikkenntnisse hat und man alles verstehen möchte, ist es zu Beginn relativ streng. Dafür hat man bereits nach zwei Jahren ein Fähigkeitszeugnis und zudem noch Praxiserfahrung, was die Chancen auf einen Einstieg nach dem Studium erhöhen.

Hast du schon Pläne, wie es nach der Way-up Lehre weitergehen soll?
Mit dem Way-up Abschluss könnte ich direkt an eine Fachhochschule wechseln. Ich möchte aber vorerst noch mehr Praxiserfahrung sammeln und danach eventuell ein Studium an der Fachhochschule oder Uni starten.

Konnten wir dein Interesse wecken? Das war noch nicht alles:
Neu bieten wir dir auch die Möglichkeit, die Mediamatik Lehre in zwei Jahren zu absolvieren. Das Way-up Mediamatik fängt im August 2014 an und bietet dir den Einstieg in die Welt der Multimedia. Wage den Sprung ins Berufsleben. Wir freuen uns auf dich!

Mehr Informationen findest du unter www.swisscom.ch/berufsbildung