Swisscom Business Award 2014 – Finalist Manor stellt sich vor

Loeb AG und die Schwyzer Kantonalbank haben sich bereits vorgestellt, heute lernen wir mit Manor ein weiteren Finalisten kennen. 

Manor stellt sich vor:

Druck

Manor ist die grösste und erfolgreichste Warenhausgruppe der Schweiz. Zum Unternehmen gehören die 64 Manor-Warenhäuser und vier grosse Verteilzentralen mit insgesamt rund 10‘600 Mitarbeitenden sowie die Sportartikel-Kette Athleticum. Die Manor-Gruppe ist im Besitz der Maus Frères Holding mit Sitz in Genf und erwirtschaftete im Jahr 2013 einen Umsatz von 3,0 Milliarden Franken. Mit einem geschätzten Marktanteil von rund 60 Prozent belegt Manor die Leaderposition im Warenhaussektor. Einkauf, Marketing, Supply Chain, Human Resources, Administration, Finance und Informatik werden am Hauptsitz in Basel geführt.

Ausgangslage

Der Detailhandel steht vor grossen Herausforderungen. Erfolgreiche POS-Manager müssen noch mehr auf der Verkaufsfläche präsent sein, um den Puls der Zeit zu fühlen. Auf diese Weise können sie ihre Führungsverantwortung besser wahrnehmen und zuvorkommend und schnell auf die Bedürfnisse der Kunden reagieren.

Lösung

Manor hat eine Lösung geschaffen, mit der POS-Manager flexibel arbeiten können. Grundlage ist das Samsung Galaxy S3. Mit einem Enterprise Digital Assistant (EDA) haben sie Zugang zu allen relevanten Backoffice-Systemen und greifen mobil auf die Personaleinsatzplanung, die Warenwirtschaft, die Drucker sowie die Umsatzanzeige in Echtzeit zu. So können die POS-Manager heute Backoffice-Arbeiten direkt auf der Verkaufsfläche erledigen. Die gewonnene Zeit kommt den Kunden zugute.

Jürg Bloch, Direktor der Manor Informatik, steht uns Rede und Antwort:

Jürg Bloch Direktor der Manor Informatik

Jürg Bloch

Was zeichnet gerade Ihre Lösung für den Swisscom Business Award 2014 aus?

Die «Generation Smartphone» wächst nicht nur im privaten Bereich heran. Die Kaderstelle als POS-Manager attraktiv zu machen, heisst, jungen Nachwuchskräften auch moderne Arbeitsmittel und damit entsprechende Lösungen zur Verfügung zu stellen. Konvergenz zwischen verschiedenen Plattformen und Informatik-Lösungen herzustellen und diese auf mobilen Plattformen anzubieten, ist eine der grossen Herausforderungen, welche wir nur gemeinsam mit vielen involvierten Partnern meistern können. Zehn verschiedene Unternehmen haben dazu beigetragen, unseren Enterprise Digital Assistant Wirklichkeit werden zu lassen. Dabei hat sich Swisscom als idealer Integrationspartner erwiesen.

Was bedeutet diese Nomination für Sie?

Diese Nomination ist eine klare Bestätigung für die Innovationskraft von Manor und erfüllt uns mit Stolz. Sie ist zugleich ein Ansporn, unsere Anstrengungen für moderne und effiziente Arbeitsmittel weiterzuführen.

Wieso soll das Publikum beim Publikumsvoting gerade Ihrem Unternehmen die Stimme geben?

Der Enterprise Digital Assistant ist eine auf der Verkaufsfläche sichtbare Lösung, welche auch für eine effiziente und kompetente Beratung unserer Kunden eingesetzt wird. Wir sind überzeugt, dass sich viele aus dem Publikum in ihrem Arbeitsumfeld eine ähnliche Lösung wünschen. Manor ist ein Unternehmen mit hohem Bekanntheitsgrad und steht für ein breites modisches Sortiment, ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis sowie eine ausgeprägte Kundenorientierung.

Wie und wo würden Sie einen allfälligen Sieg feiern?

Gemeinsam mit den POS-Managern, welche uns durch alle Phasen des Projektes als Pilotbenutzer begleitet und gefordert haben, werden wir mit allen übrigen Projektbeteiligten einen Outdoor-Event im Raum Basel mit anschliessendem Barbecue durchführen. Natürlich werden wir auch in unseren eigenen Medien über diesen Erfolg berichten.

Wo würden Sie den Pokal hinstellen?

Den Pokal würden wir im Empfangsbereich unseres Hauptsitzes in Basel, zusammen mit entsprechenden Informationen und einem Videotrailer, präsentieren. Danach würde er seinen definitiven Platz innerhalb der Räumlichkeiten der Informatik erhalten.