5 Fragen an Michael Sommerhalder zur Vakanz Senior Development Consultant iOS

Lieber Michael, Du hast vor kurzem die Stelle Senior Development Consultant iOS ausgeschrieben. Was macht diesen Job aus deiner Sicht spannend und herausfordernd?

Mobile verändert sich enorm schnell. Man ist an vorderster Front dabei, wenn es um mobile neue Entwicklungen geht und bleibt somit am Puls der Technik. Durch dieses dynamische und lebendige Umfeld ist man immer wieder an neuen Projekten beteiligt, bei denen man auch die Verantwortung als Leadentwickler übernimmt. Einerseits ist man Vorreiter in der Entwicklung neuer Apps, andererseits führt man Code Reviews durch, sowohl mit Developern, als auch mit anderen Seniors, um sich gegenseitig „raufzuleveln“.

Warum glaubst Du, ist der Job in dieser Art und Weise gerade bei Swisscom so interessant?

Wir arbeiten in einem kleinen, jungen, erfahrenen Team, das sich gegenseitig unterstützt und das jedem die Möglichkeit gibt, sich einzubringen. Als Senior ist man darüber hinaus auch für den Aufbau der Software Architektur zuständig und kann somit Einfluss auf Projekte nehmen. Des Weiteren besuchen und organisieren wir selber regelmässig Entwicklertreffen, wo wir uns mit anderen Entwicklern von Swisscom austauschen und vom gegenseitigen Wissen profitieren können.

Bei Swisscom sind wir nicht nur an internen Projekten tätig, sondern entwickeln auch innovative Apps für externe Business Kunden. Dabei kommen immer mehr unsere neuesten Technologien wie Cloud und Internet of Things zum Einsatz.

büro Sommerhalder

Beschreib mir doch bitte mit 5 Wörtern, wie Dein Team so “tickt”:

  • Hilfsbereit
  • Kompetent
  • Technologieaffin
  • Sozial
  • Feierabendbier

Und was sollte jetzt die ideale Person mitbringen, damit das Team noch runder wird?

  • Fundiertes Fachwissen
  • Im besten Fall FH-Abschluss
  • Langjährige Erfahrung in der iOS-Entwicklung
  • Teamplayer
  • Lust, in einem jungen Team zu arbeiten

Loung klein SOmmerhalder

Und jetzt noch die ultimative Frage, die jeden interessiert, wenn er/sie Dich als Vorgesetzte haben sollte: Was bist Du für ein “Typ Chef”?

Als Chef bleibe ich eher im Hintergrund und überlasse meinen Mitarbeitenden viel Freiheit und Eigenverantwortung. Mir ist wichtig, dass sie in den jeweiligen Projekten selbstständig arbeiten. Als Teamleiter programmiere ich in den wenigsten Projekten selber mit, sondern sorge dafür, dass meine Mitarbeitenden an den richtigen Projekten beteiligt und damit auch zufrieden sind.

Danke Michael!


Diese Stelle ist nicht mehr aktiv. Weitere Stellen findest du auf unserem Job Portal.