Project 365d Reloaded – Wir starten in eine neue Staffel der ICT WG

Mitbewohnerinnen und Mitbewohner für die ICT-WG gesucht! Wer möchte an der Schweiz der Zukunft arbeiten: bei Swisscom in der Innovationsabteilung UND in der eigenen WG. Ran an die Tasten, bewerbt euch!

Unglaublich, aber wahr: es geht in die 2. Runde! Nachdem Thomas, Hanni und Daniel nun schon seit über 6 Monaten aktiv an der Wohnung der Zukunft bauen, schrauben und programmieren, machen wir uns auf die Suche nach potenziellen Nachfolgerinnen und Nachfolgern. Damit ihr euch ein besseres Bild machen könnt, was es heisst, Teil dieses Projekts zu werden/zu sein, lass ich die drei aktuellen Bewohner gleich selber zu Wort kommen:

Lieber Hanni: Dein Job als Praktikant im Innovationsbereich und gleichzeitig ICT-WG Bewohner, Zukunftsgestalter, Gadgets-Tüftler, Blogger… wurde gerade wieder ausgeschrieben. Was macht diesen Job aus Deiner Sicht so spannend und herausfordernd?

Die Arbeit in der Innovationsabteilung finde ich sehr spannend, da hier viel mit neuen Technologien gearbeitet und ausprobiert wird. Der Tag in der WG ist mir aber noch lieber, denn dort kann ich meiner Kreativität freien Lauf lassen und an meinen eigenen Ideen arbeiten. Um tatsächlich etwas umzusetzen ist der eine Tag manchmal etwas knapp, daher muss ich mir meine Zeit immer gut einteilen.

Der Blick vom Arbeitszimmer ins Wohnzimmer

Der Blick vom Arbeitszimmer ins Wohnzimmer

Lieber Daniel, warum glaubst Du, ist der Job in dieser Art und Weise gerade bei Swisscom so interessant?

Weil man auf der einen Seite bereits ins normale Arbeitsleben voll integriert ist und bei den grossen Projekten direkt mitarbeiten kann. Auf der anderen Seite ist er durch den WG-Tag sehr abwechslungsreich und gibt einem die Möglichkeit, eigene Ideen frei umzusetzen. Und mir wäre zudem nicht bewusst, wo man so einen Job sonst noch finden würde ;-).

Interview mit den Bewohnern der ICT WG

Im Gespräch mit der aktuellen WG: Was macht das Leben in der WG aus und wie gestaltet sich euer Alltag?

Nun zu Dir, lieber Thomas: Beschreib mir doch bitte in 5 Wörter, wie Dein Umfeld im Innovationsbereich so “tickt”.

  1. Dynamisch
  2. Multidisziplinär
  3. Kreativ
  4. Digital
  5. Agil

Und das Leben in der WG, Daniel? Wie läuft das so ab? Hast Du hier auch 5 passende Begriffe?

Das WG-Leben selbst gestaltet sich sehr abwechslungsreich. Am „eigentlichen“ WG-Tag arbeiten wir zusammen an unseren Projekten oder kochen zusammen Mittag. In regelmässigen Abständen finden auch Apéros statt, welche sich unter unseren Arbeitskollegen und Freunden bereits grosser Beliebtheit erfreuen. Gleichzeitig bietet die Wohnung aber auch genug Rückzugsmöglichkeiten an, die ein entspanntes Arbeiten im Home Office oder Relaxen auf dem Sofa ermöglichen. Hoppla, das waren jetzt mehr als 5 Wörter. Daher jetzt nochmals in Kurzform:

  1. Technisch
  2. Modern
  3. Harmonisch
  4. Zentral
  5. Lustig

Hanni, verrate Du uns doch bitte, was die ideale Person aus Deiner Sicht mitbringen sollte, damit das Project 365d nächstes Jahr wieder so erfolgreich wird.

Thomas entdeckt sein eigenes Inserat in einem Hochschulmagazin

Thomas entdeckt sein eigenes Inserat in der NZZ Campus

Als Bewohner der ICT-WG ist es wichtig, kommunikativ zu sein. Viele Menschen werden auf dich aufmerksam und wollen deinen Input. Und noch wichtiger ist es, dass du selbst Tipps und Rat von allen möglichen Quellen einholst. Nur damit schaffst du eine solide Basis für neue Gadgets. Für deren Umsetzung ist es unerlässlich, dass du technik-affin bist und keine Angst hast, neue Technologien auszuprobieren. Somit sind Neugierde und Mut auch nicht verkehrt.

Und jetzt noch die ultimative Frage, die jeden interessiert, wenn er/sie sich auf dieses Projekt bewirbt: Welche Eigenschaft darf auf keinen Fall fehlen, um hier mitzumachen? Thomas, was meinst Du?

Eindeutig Kreativität – das Projekt gibt dir die Gelegenheit, dich mit neuen Technologien zu befassen, über entstehende Bedürfnisse nachzudenken und daraus etwas Neues zu kreieren. Daher finde ich es unerlässlich, dass zukünftige WG-Bewohner/innen eine gute Portion Kreativität mitbringen.

Und, reizt es euch, in die Fussstapfen der 3 zu steigen? Seid neugierig und mutig und bewerbt euch!

 

Neugierig auf weitere Insights? Thomas hat uns noch ein Video-Interview gegeben, schaut doch mal rein: