Die Arbeitswelt der Zukunft – Produktiv, reibungslos und flexibel

Unternehmen sollten sich aktiv um ihren digitalen Wandel kümmern. Denn die Arbeitswelt der Zukunft hat einiges zu bieten, ist aber auch mit hohem Engagement und kulturellem Wandel in Unternehmen verbunden.

Die digitale Transformation prägt Gesellschaft und Wirtschaft mehr als alle bisherigen Technologien. So sind dadurch innert kürzester Zeit neue Geschäftsfelder und Firmen entstanden, die das Verhalten der Menschen verändern und das Informationsvolumen exponentiell vergrössert haben. Bis Mitte 2011 hat die Menschheit insgesamt 3.8 Trillionen Fotos geschossen. Allein im Jahr 2015 schossen wir eine Trillion Fotos. Ein ähnliches Wachstum zeigt sich bei Videos, mobilen Geräten oder der Internetnutzung.

Auch unsere Arbeit und Zusammenarbeit wird der digitale Wandel nachhaltig verändern. Die Digitalisierung am Arbeitsplatz ist für Unternehmen ein zentrales Mittel, um Mitarbeitende produktiver und innovativer zu machen und somit konkurrenzfähig zu bleiben. Im Rahmen des digitalen Wandels können Unternehmen ganzheitliche Arbeitserlebnisse schaffen und das Produktivitätspotenzial ausschöpfen. Ein besonderes Augenmerk gilt der persönlichen Produktivität, der reibungslosen Zusammenarbeit und den flexible Arbeitswelten:

Persönliche Produktivität
Neue Technologien steigern die persönliche Produktivität Arbeitnehmende erhalten für die Arbeit im Büro oder von Zuhause aus vom Arbeitgeber einige Tools sowie Zugang zum Firmennetzwerk. Sie erledigen viele Routine- und Administrationsarbeit und legen die Dokumente im Dateisystem ab. Dies wird sich bereits in wenigen Jahren von Grund auf ändern. So werden die Menschen in Zukunft jederzeit überall arbeiten können, auch mit ihren privaten Geräten. Intelligente Algorithmen filtern die wichtigen Informationen aus der Datenflut und versorgen damit den mobilen Arbeitsplatz. Smarte Assistenten, wie Siri, Google Now oder Cortana und eine breite Palette an Tools übernehmen Routinearbeiten und organisieren das Datenmanagement.

Reibungslose Zusammenarbeit
Routinearbeiten fallen vermehrt weg, und nicht-standardisierte Aufgaben nehmen zu. Für grössere Projekte finden sich interdisziplinäre Arbeitsgruppen ad-hoc zusammen – also unabhängig von Hierarchie oder Prozessen –, um über einen definierten Zeitraum konzentriert an einem Thema zu sitzen. Im Fokus steht die effiziente ergebnisorientierte lokale und verteilte Zusammenarbeit. Neue Tools für die agile Zusammenarbeit helfen dabei. So hilft Trello oder Kanbo beim organisieren von Aufgaben und Slack oder Grape erlauben es einfach und schnell mit Chat Messages zu diskutieren. Wenn man ganz in virtuelle Welten abtauchen will, dann kann man auch in ein virtuelles Wohnzimmer abtauchen.

Flexible Arbeitswelten
Mitarbeitende arbeiten künftig wann und wo sie wollen. Die flexible Arbeit verbessert die Work Life Balance und erhöht damit die Produktivität. Unternehmen flexibilisieren ihre Prozesse, um den Sprung von der Massenproduktion hin zu spezifischen und individuellen Dienstleistungen zu schaffen. Anstelle von fixen Teams arbeiten interne Mitarbeitenden und weltweite externe Crowds zusammen. Die Herausforderung von Unternehmen ist es ihren Angestellten innerhalb dieser fliessenden Abläufe Orientierung und ein Zugehörigkeitsgefühl zu bieten. Die Arbeitnehmenden ihrerseits müssen mit dieser Flexibilität umgehen können. Menschen, Räume und Daten vernetzen sich zu digitalen Arbeitsplätzen. Neben den physischen Arbeitsorten kommen hybride Büroräume hinzu und mit der fortgeschrittenen Technologie arbeiten die Menschen mit intelligenten Tools und vermehrt auch mit Robotern zusammen.

Innovative Arbeitsformen sind gefragt
Die Digitalisierung verändert die Art der Kommunikation und der Zusammenarbeit.Um mit dem Wandel des Marktes mitzugehen ist es wichtig, sich bereits heute mit dem Thema der zukünftigen Arbeitswelt zu befassen. Unternehmen sollten verstehen, was modernes Arbeiten bedeutet und welche Chancen damit verbunden sind. Mit Hilfe von Experten ist es möglich Roadmaps dafür zu erarbeiten, um die Mehrwerte und individuellen Entwicklungsmöglichkeiten für den Betrieb und die Mitarbeitenden zu entdecken.