Als sich mein Praktikum im Digital Business bei den SBB im Juli langsam dem Ende zuneigte, hatte ich in meiner Agenda gerade mal einen nächsten Fixpunkt notiert: 19. September, Start Master Business Development & Promotion, HSLU. Bis zu diesem Tag hatte ich nebst der Jobsuche keine grossen Pläne geschmiedet. Angesagt waren Openairs, Tagesausflüge in die Romandie oder in die Berge und natürlich das „Dolce Far Niente“ im Marzili. Dies änderte sich vom einen Tag auf den anderen, als die Swisscom frischen Wind in mein Leben brachte. Doch lest selbst…

HR Marketing am Teamtag in Weggis

Empfang mit offenen Armen
Nachdem ich mich am 25. August für die Stelle im HR Marketing-Team vorstellen durfte, war ich fünf Tage später bereits in Weggis am Teamtag dabei. Nach vielen interessanten Gesprächen, munterem Gelächter, leckerem Apéro und einer Blitzübergabe durch meine Vorgängerin Saskia war ich ready für meinen ersten offiziellen Arbeitstag am 1. September. Time to hire: 7 Tage – im HR Team wurde damit sozusagen ein neuer Benchmark gesetzt. Und für mich war klar, dass soeben ein Jahr voller spannender Projekte, unvorhergesehener Ereignisse und unvergesslicher Momente in einem super Team angebrochen war.

Vollgas ins Land der Möglichkeiten
Auch mein zweiter Tag sollte kein normaler Arbeitstag werden: Am sogenannten Back-to-Business-Event des gesamten Swisscom HR’s bekam ich erste Insights in die Welt von Artificial Intelligence, Internet of Things und Augmented Reality. Des Weiteren lernte ich mit Kaffeetasse und Löffel zu musizieren und klopfte mit der ganzen Human Resources Group im Takt auf die Schenkel. Ja, liebe Swisscömler, in diesem Moment habe ich bemerkt, dass ich bestens zu euch passe!

Weiter ging es mit den ICT-Skills am Hauptbahnhof Zürich. Am Stand klärte ich Väter und Söhne, Mütter und Töchter, weltbereisende Australier und Sugus-interessierte Jugendliche über die Einstiegsmöglichkeiten bei Swisscom auf. Um das Knowhow des digitalen Networkings zu erlangen, hörte ich meinen Kolleginnen Michelle und Sabine gebannt bei den Xing- und LinkedIn-Schulungen zu.

Xing- und LinkedIn-Schulungen an den ICT-Skills

Was will ich mehr?
So musste das Marzili seine letzten Sommertage ohne mich geniessen. Ein stetiger Locationwechsel stand an der Tagesordnung: Dintikon – Luzern – Weggis – Zürich – Bern – Worblaufen. Big City Life!  Die Koordination der Blogbeiträge, eine meiner Hauptaufgaben, wurde in diesen Tagen schon fast zur Routinearbeit und gespannt erwarte ich nun weitere inspirierende, kreative und innovative Beiträge! Mit den vielfältigen Aufgabenbereichen, meinem portablen Büro und den verschiedenen Arbeitsorten wird der Alltag nur schwer einkehren können.
Und genau darauf freue ich mich!