5 Fragen an Bojan Nikolic zur Vakanz Automation Engineer

Lieber Bojan, Du hast vor kurzem die Stelle „Automation Engineer“ ausgeschrieben. Was macht diesen Job aus Deiner Sicht spannend und herausfordernd?

Die Server Automation ist ein wichtiger Bestandteil, um die bereits heute sehr grosse Menge an Servern erfolgreich verwalten zu können – und täglich kommen weitere hinzu. Da wir im Bereich Windows, Linux wie auch im Bereich Cloud automatisieren, kannst du deine Stärken im jeweiligen Bereich voll ausschöpfen, hast aber auch die Möglichkeit dein Wissen in einem neuen Bereich aufzubauen oder zu erweitern. Bei uns kannst du deine Ideen und Lösungen aktiv einbringen und umsetzen.

Warum glaubst Du, ist der Job in dieser Art und Weise gerade bei Swisscom so interessant?

Wir sind in der Schweiz ein führender Outsourcing Dienstleister und ermöglichen den Mitarbeitenden, sich voll zu entfalten. Die Herausforderungen bei grossen Plattformen sind unendlich. Aktuell stellen wir Automationslösungen für über 13’000 Server bereit. Die modernen Arbeitszeitmodelle ermöglichen eine grosse Flexibilität deinerseits. Swisscom ist offen für Neues und spielt auch bei den neusten Cutting-Edge Technologien ganz vorne mit. Die Arbeitskultur DevOps wird gelebt und hält dir alle Möglichkeiten offen.

Beschreib mir doch bitte in 5 Worten, wie Dein Team so “tickt”:

  • Guter Teamgeist
  • Professionell
  • Dynamisch
  • Interessiert an Neuem
  • Engagiert

Und was sollte jetzt die ideale Person mitbringen, damit das Team noch runder wird?

Gutes technisches Verständnis im Bereich Server und Automatisierung, hohe Eigenverantwortung- & Initiative, selbständiges Arbeiten und Freude an seiner Arbeit!

Und jetzt noch die ultimative Frage, die jeden interessiert, wenn er/sie Dich als Vorgesetzten haben sollte: Was bist Du für ein “Typ Chef”?

Ich bin offen für neue Mittel und Wege, die heutigen Herausforderungen morgen besser und einfacher zu meistern. Durch meine neugierige Art versuche ich ein Vorbild zu sein. Von mir können die Mitarbeitenden unter anderem Freiraum in der Gestaltung, Ehrlichkeit und Transparenz erwarten. Ich versuche sie wo immer möglich zu fördern und ihre Fähigkeiten weiterzuentwickeln.