Lehre bei Swisscom – Ready, steady, go!

2. August 2016. Ein Dienstag. An diesem besonderen Tag sollte meine Swisscom-Karriere starten. Als angehende Mediamatik-Lernende machte ich mich auf den Weg an die Müllerstrasse. Dorthin hatte es mich zuvor schon für den Informationsabend verschlagen, an dem ich einige meiner zukünftigen Mitlernenden und meinen Lernbegleiter zum ersten Mal gesehen habe.

Erste Tage in der Berufswelt

Um 9.00 Uhr ging es los mit den First Steps! An vier Tagen wurde uns in Gruppenarbeiten und mithilfe des Intranets alles rund um Swisscom und unsere Ausbildung nähergebracht. Damals habe ich mir noch grosse Gedanken darüber gemacht, ob ich mich im Intranet je zurechtfinden würde. Jetzt nach knapp sechs Monaten fühlt es sich an, als hätte ich schon mein ganzes Leben lang damit gearbeitet.

Pirates Hub

Wenn ich nicht in Bern gearbeitet habe, war ich in Zürich im Pirates Hub.

In der zweiten Woche der Lehre konnten wir alle in unserem zugeteilten Projekt starten. Das bedeutete für mich eine Woche, in der ich nicht nur zahlreiche Menschen aus meinem Team, sondern auch verschiedene Standorte kennenlernen würde. Ich war an der Genfergasse und im Ati in Bern, an der Müllerstrasse und später auch im P51 in Zürich. Und an jedem Tag durfte ich ein anderes Teammitglied des HR-Marketings durch den Tag begleiten. Anfangs konnte ich mir noch nicht so ganz vorstellen, was meine Aufgaben im Team sein würden. Doch mit der Zeit wurde mir klar, dass ich in einem tollen und sehr vielfältigen Projekt gelandet bin.

Sechs Monate bei HRM

Zu Beginn konnte ich als Beobachterin bei Foto-Shootings dabei sein. Später wurde ich direkt für Fototermine angefragt und habe das Ganze bald mehr oder weniger alleine koordiniert. Daneben erhielt ich mal grössere, mal kleinere administrative oder gestalterische Aufträge.

Eines meiner Highlights in meinen ersten sechs Monaten bei Swisscom waren die  ICT Skills 2016, an denen ich den Swisscom-Stand unterstützt habe. Im ersten Moment eine ganz neue Erfahrung. Spätestens als ich manche Besucher auch auf Englisch über die Virtual-Reality-Brillen informieren konnte, wurde mir klar, wie viel Spass es macht, bei solchen Veranstaltungen mitzuwirken.

Nach einigen Wochen in diesem Projekt begannen wir mit diversen Arbeiten im Rahmen eines XING EmpfehlungsManager-Projektes. Die Ziehung der Gewinner, das Organisieren der Preise und die Übergaben wurden zur Aufgabe der Lernenden im HR-Marketing. Hierbei – und bei den Fotoshootings – erlebte ich auch, wie schwer es sein kann, einen Termin zu vereinbaren. Rückblickend gehören diese Aufgaben, die sich über alle sechs Monate erstreckt haben, zu denjenigen, die mir am meisten Freude bereitet haben und wofür ich sehr gerne die Verantwortung übernommen habe.

Ausbildung bei Swisscom

Mittlerweile habe ich mich sehr gut eingearbeitet und mich ans Pendeln zwischen den Standorten gewöhnt. Du willst etwas bewegen? Dann tu es! Du fragst dich wie? Finde es heraus, indem du Erfahrungen sammelst und dich mit deinen Kolleginnen und Kollegen austauschst. Genau das macht für mich die Lehre bei Swisscom aus und gefällt mir immer besser, je länger ich für Swisscom unterwegs bin. Ich wurde herzlich ins Team aufgenommen und bekam all die Unterstützung, die ich bei meinem Einstieg benötigt habe. Nun ist meine Zeit bei HRM bald zu Ende und ich bin auf der Suche nach meinem nächsten Projekt, in dem ich weitere Erfahrungen sammeln kann. Ich freue mich sehr darauf, zu erfahren, wo mich mein Weg bei Swisscom noch hinführen wird.