Digital Days for Girls 2017 – die Welt der ICT hautnah erleben!

In die Hand nehmen statt anschauen, ausprobieren statt erklärt bekommen, anwenden statt Theorie lernen – und die Welt der ICT ganz nah miterleben. Genau so habe ich die Digital Days for Girls im 2012, damals noch unter dem Namen “ICT Woche für Mädchen”, erlebt.

Obwohl dies nun schon einige Jahre her ist, kann ich mich noch ganz genau an diese Tage erinnern. Für mich war die ICT Woche mehr als nur eine Woche – es war eine geniale Erfahrung, es hat mir auf spielerische Weise die verschiedenen ICT-Berufe nähergebracht, und es war der Start meines Weges bei Swisscom.

Damals haben wir einen Lego Mindstorms Roboter zusammengebaut und programmiert, den Käfer Kara mit einfachen Befehlen um farbige Hindernisse gesteuert, einen Drucker installiert, die Hardware eines PCs angeschaut, einen Flieger aus einem Foto retouchiert und eine Einladungskarte gestaltet.

Begleitet wurden wir dabei von verschiedenen Swisscom-Lernenden, welche uns Inhalte vermittelten, Fragen beantworteten und durch die Tage begleiteten. Immer wieder habe ich diese Lernenden voller Faszination und Bewunderung angeschaut – selbstständig, voller Begeisterung, mit einem selbstbewussten Auftreten. Und an ihren Hosentaschen befestigt der Swisscom Badge – für sie eine Selbstverständlichkeit – für mich aber ein Sinnbild dafür, ein Ziel erreicht, etwas Wichtiges geschafft zu haben.

Spätestens ab dieser ICT Woche habe ich nur noch für die Swisscom geschwärmt und für mich war klar, dass ich meine Lehre hier absolvieren will. Heute bin ich Lernende Mediamatikerin im 3. Lehrjahr – an meinen Jeans befestigt ist mein Badge, bei dessen Anblick ich noch heute ab und zu ein Grinsen verkneifen muss…

Wie läuft es dieses Jahr?

In diesem Jahr bin ich nun für die Marketingmassnahmen der Digital Days for Girls 2017 verantwortlich und darf zusammen mit drei anderen Lernenden die Inhalte und Workshops für die Girls aufbauen. Diese Chance verdanke ich Urs Gloggner, meinem QPA, der seit Beginn im 2012 für die Durchführung dieses Programms verantwortlich ist.

Gabriela Mennel, Emilie Mirto, Linda Thoma und ich sind nun mitten in der Vorbereitung der diesjährigen Workshops für die Girls zwischen 13 und 15 Jahren. Auch wenn wir vom Alter her nicht mehr der Zielgruppe entsprechen, passiert es uns immer mal wieder, dass wir uns beim Durchtesten der Workshops losreissen müssen, weil wir am liebsten selbst noch ein bisschen damit rumspielen würden.

Geplant für die diesjährige Durchführung ist die Produktion eines 360 Grad Videos, das dann selber mit der Virtual Reality Brille angeschaut werden kann, das Erstellen einer Homepage, ein spannender Einblick in die Welt der künstlichen Intelligenz und viele weitere coole Elemente, bei denen die Mädchen mit unserer Unterstützung etwas erarbeiten können.

digital days for girls

Erleben und Ausprobieren – bei den Digital Days for Girls

Lass es mich tun, und ich werde es können…

Obwohl ich mir sehr Mühe gegeben habe, nicht zu sehr zu schwärmen, muss ich sagen, dass ich wirklich sehr begeistert von diesem Programm bin und es jedem nur empfehlen kann, die Digital Days selber zu erleben und dieses Jahr mit dabei zu sein!

Du kennst ein Mädchen dieser Altersgruppe, das an den Digital Days interessiert sein könnte? Dann würden wir uns sehr freuen, wenn du sie auf die Digital Days for Girls aufmerksam machen würdest. Flyer können jederzeit bei mir bezogen werden und weitere Informationen und die Anmeldung sind unter www.swisscom.ch/digitaldays zu finden.

Die Days finden an folgenden Daten statt:

Bern: 10. – 12. Mai 2017 und 17. – 19. Mai 2017
Zürich: 31. Mai – 02. Juni 2017, 07. – 09. Juni 2017, 21. – 23. Juni 2017

«Sage es mir, und ich werde es vergessen. Zeige es mir, und ich werde es vielleicht behalten. Lass es mich tun, und ich werde es können. » (Konfuzius)