Analytics – Cloud oder On Premise?

Das ist der erste Blog in der Serie bzgl. SAP Analytics Cloud. Das Ziel dieses ersten Blogs ist es, einen Überblick über die SAP Analytics Cloud zu verschaffen und die SAP Analytics Cloud Plattform mit der on-premise BI Plattform von SAP zu vergleichen.

Warum Analytics in der Cloud?

“I don’t need a hard disk in my computer if I can get to the server faster… carrying around these non-connected computers is byzantine by comparison.”

Es ist ein berühmtes Zitat vom ehemaligen Apple Chef Steve Jobs zur Betonung der Cloud als einem  grossen Trend in der Informatik. Heutzutage sind grosse Unternehmen, die ihre Geschäftsdaten und Analytics in der Cloud platzieren keine Ausnahme mehr.

Analytics ist nicht nur Reporting, sondern ein Bereich der sowohl Big Data, vorausschauende Analyse, und Data-mining umfasst als auch erweiterte analytische Funktionalitäten. Daher passt Analytics sehr gut mit der Cloud zusammen, um Information für die richtigen Leute jederzeit zur Verfügung zu stellen. Analytics im Cloud bietet folgende wesentliche Vorteile:

  • Rasch und unkompliziert: Es ist kein Geheimnis, dass die Installation und Wartung von On-Premise DWH Anwendungen sehr aufwändig und mit höheren Kosten verbunden sind. Mit einer Cloud basierten Analytics Plattform können viele Aufwände vermieden und Kosten eingespart werden, weil die ganze Plattform vom Anbieter in einem Datacenter gehostet wird (Public, Private oder Hybrid Cloud)
  • Senkung der IT Kosten: Nicht nur der Installation, aber auch die regelmässigen Wartungsaktivitäten z.B. Service Package Einspielung oder Upgrade von SAP BO 4.1 auf 4.2 kosten viel Zeit und brauchen viele Ressourcen. Mit Analytics in der Cloud werden alle Wartungsaktivitäten vom Software Anbieter durchgeführt.
  • Self-service BI: Eine gute DWH-Anwendung sollte in der Lage sein, den Ansatz von Self Service Analytics zu ermöglichen und eine Cloud basierte Analytics Lösung macht dies einfach.
  • Vereinfachte Zusammenarbeit und Kollaboration: Einfachere und Innovative Kommunikationswerkzeuge zum Teilen von Ergebnissen.

Derzeit gibt es viele Cloud basierte Analytics Lösungen im Markt z.B. Tableau Cloud, IBM Cognos im Cloud, SAP Analytics Cloud. Das Ziel dieses Blogs ist es, einen Überblick über die SAP Analytics Cloud zu verschaffen und die SAP Analytics Cloud Plattform mit der on-premise BI Plattform von SAP zu vergleichen.

SAP Analytics Cloud Überblick

SAP Analytics Cloud (ehemals Business Objects Cloud) ist eine neue Generation von Software-as-a-Service (SAAS), die alle Analysefunktionen wie z.B. Reporting, Planung, vorausschauende Analytics für alle Benutzer in einem einzigen Produkt kombiniert. On-premise Plattformen bieten dagegen verschiedenen BI Produkte für unterschiedliche BI Funktionalitäten, z.B. SAP BO Plattform für Reporting, SAP BPC für Planung und SAP Predictive Analytics für vorausschauende Analyse. SAP Analytics basiert auf der leistungsstarken in-Memory HANA Cloud Plattform und ist daher sehr flexibel, erweiterbar, mit externen Anwendungen integrierbar und ermöglicht Zugriff auf verschiedene On-Premise und Cloud Datenquellen über einen Web Browser.

SAP Analytics Cloud Architektur

SAP Analytics Cloud besteht aus drei Hauptsichten, die alle wichtigen Produktfunktionalitäten leisten:

Core Capabilities: Diese Sicht bietet alle wichtigen Grund BI Funktionalitäten in SAP Analytics Cloud z.B. Datenverbindung, Modellierung, Datenaufbereitung, Reportentwicklung (Stories), Kollaboration und Administration

Analytic Capabilities: Diese Sicht ist verantwortlich für die Einführung der Haupt BI Funktionalitäten in SAP Analytics Cloud nämlich BI, Planung und Predictive Analytics.

Applikationssicht: Diese Sicht bietet die Grundlage für die Integration von SAP Analytics Cloud mit anderen Analytische Anwendungen im HANA Cloud Plattform z.B. SAP Digital Boardroom und SAP Analytics Hub.

Die 3 Dimensionen des SAP Analytics Clouds

SAP Analytics Cloud vereinigt die drei bislang voneinander getrennte Funktionen, Business Intelligence, Finanzplanung und Predictive Analytics auf einer Plattform.

Die wichtigen BI-Funktionen im Überblick:

Datenbeschaffung und Aufbereitung :

In SAP Analytics Cloud besteht die Möglichkeit entweder auf Cloud-basierte Datenquellen wie z.B. Google Drive oder on-premise Datenquellen wie z.B. S4HANA oder klassisches SAP ERP zugreifen. Die Daten können aus dem Quellsystem periodisch an die Analytics Cloud transferiert werden (Scheduling).

Datenmodellierung :

Mit einem vereinfachten Datenmodellierungsassistenten kann der Endanwender sein eigenes Datenmodell schnell und problemlos entwickeln. Neben einem klassischen Datenmodell mit Dimensionen und Kennzahlen ist es auch möglich ein Planungsdatenmodell zu entwickeln.

Stories:

Mit SAP Analytics Cloud kann der Endanwender per Drag & Drop aussagekräftige Dashboards (Storyboards) mit Grafiken, Tabellen und Charts erstellen. Neben den typischen Diagrammtypen sind hier die bereits gleich verfügbaren Geo-Visualisierungen und der Beginn der Umsetzung der Hichert /SUCCESS (IBCS)-Notation in Diagrammen und Tabellen hervorzuheben.

Unternehmensplanung:

Planung ist zweifellos ein sehr wichtiger Prozess für jedes Unternehmen. Die strategischen, finanziellen und operativen Ziele müssen auf optimierten und präzisen Plandaten basieren. Unternehmensplanung wird für verschiedene Fachgebiete und Ebenen ausgeführt z.B. Finanzplanung, Vertriebsplanung und SCM Planung. SAP Analytics Cloud für Planung ist eine cloudbasierte Planungslösung, die sich auf den Endanwender – den Planenden – fokussiert. SAP Analytics Cloud für Planung verbindet also Planung und Reporting in einer Applikation, wobei das „Look and Feel“ sehr stark an Excel angelehnt ist. SAP Analytics biete viele interessante Planungsfunktionen wie z.B. Unterstützung von berechneten Kennzahlen, Erstellung von unterschiedlichen Planungsfunktionen ‚on the fly‘ z.B. Verteilung, treiberbasierte Planung (Value Driver Trees) und umfangreiche Kollaboration mit Team Kalender. SAP Analytics Cloud ist mit SAP BPC integriert, wodurch Planungsdaten von BPC in die Analytics Cloud geladen werden und umgekehrt.

Predictive:

Predictive Analytics ist derzeit definitiv einer der wichtigsten Big-Data-Trends. Mit Predictive liegt der Fokus auf Modellen, um Voraussagen darüber zu treffen, wie sich eine Situation in Zukunft entwickeln wird oder kann. Es gibt interessante Predictive Funktionalitäten in der Analytics Cloud z.B. die Zeitreihen-Prognose und Integration von R-Visualisierungen in Analytics Cloud. Eine neue und höchst interessante Funktion in Analytics Cloud ist Smart Data Discovery. Das Marktforschungsunternehmen Gartner schreibt, „Data Discovery beschreibt den Prozess, in großen Datenmengen verborgene Muster sowie Ausreißer zu identifizieren“. Der Prozess basiert nicht auf vorab festgelegten Modellen, sondern auf (iterativen) Annäherungen. Unter Smart Data Discovery gibt es weitere Funktionen z.B. Smart Insights, Smart Grouping. Die Predictive Werkzeuge in SAP Analytics Cloud erleichtern Datenaufbereitungen und das Entwickeln von komplexen Algorithmen durch Data Scientists und Entwickler für korrekte und exakte Prognosen von Kennzahlen (KPIs).

Unterstützte Datenquellen

SAP Analytics Cloud ist in der Lage auf alle Datenpools in Ihrem Unternehmen zuzugreifen, egal, ob es sich um On-Premises- oder um Cloud-Speicher handelt. Da SAP Analytics Cloud auf der SAP-HANA-Plattform basiert, ist die Analyse beliebig großer Datenmengen problemlos möglich. SAP Analytics Cloud unterstützt Anbindung von unterschiedliche Cloud Datenquellen wie z.B. Concur, Google Drive, SAP Success Factors, OData Services. HCP, Salesforce, Field glass und On-premise Datenquellen  wie On premise data sources like SAP ECC, SAP BW, S/4 HANA, HANA, BW4HANA, SAP BO Universe, Databases like Teradata, MSSQL und so weiter.

Hier besteht auch die Flexibilität, ob die Daten von Quellsystem in Analytics Cloud beladen oder Remote zugreifen wird. Die Zugriffsmethodik ist vom Szenario abhängig, z.B. Live Connection ist geeignet für die Einbindung von SAP Quellsysteme (BW, HANA), um die Datenbeladung in Analytics Cloud vermeiden zu können, falls die Datenmenge im Quellsystem zu gross  ist. Allerdings sind wichtige Funktionalitäten wie Planung und Predictive derzeit mit Live Connection (Remote Datenzugirff) nicht möglich.

SAP Analytics Cloud vs SAP BI Platform

Viele Unternehmen haben derzeit die On-premise SAP Business Objects Plattform  im Einsatz, weil es zur Unterstützung des Berichtswesens je nach Anwendungsgebiet unterschiedliche Tools anbietet wie z.B. SAP BO Web Intelligence für Ad-hoc Reporting, Crystal Reports für Pixel Perfekte Berichte und SAP Lumira für Datenvisualisierung. . In diesem Kapitel werden wir nun SAP Analytics gegen SAP BO Plattform vergleichen.

 

 

Als Zwischenfazit lässt sich sagen, dass SAP Analytics Cloud mehrere Vorteile bietet mit dem „One Stop Shop“-Ansatz (Reporting, Planung und Predictive) in einem einzigen Produkt, wie das in der BI-Welt oft notwendig ist und das Ende von dem ‚Tool Zoo‘ mit unterschiedliche Reporting  Tools bedeutet. Andererseits ist SAP BO Plattform eine etablierte und robuste BI Plattform in den Bereichen formatiertes Berichtswesen, Adhoc –Reporting,  Self-service BI mit fortgeschnittene Funktionen wie Bericht Publizierung, Kommentierung, Geodaten-Visualisierung und unterschiedliche Authentifizierungsmechanismen (SAP, Windows AD mit SSO).

SAP Digital Boardroom

SAP Digital Boardroom ist ein Visualisierungs- und Präsentationstool für die Geschäftsleitung, das auf SAP Analytics Cloud basiert. SAP Digital Boardroom ermöglicht Einblicke auf historische Daten, Stories von SAP Analytics Cloud und operationelle oder finanzielle KPIs von S4HANA. Während den Board Meetings, können damit die ganzen Aufwände und Vorbereitung für den statischen Inhalt in PowerPoint gespart werden. Das Tool biete maximale Transparenz auf Unternehmensdaten, KPIs und Prozesse für das Management über eine sehr moderne und benutzerfreundliche Oberfläche. SAP Digital Boardroom hilft dem Management zu verstehen:

Was ist die Aktuelle Situation des Unternehmens?

Wie hat sich das Unternehmen in der letzten Zeit entwickelt?

Mit der Planungskomponente – Was soll ich tun und wie kann ich besser planen?

Mit Predictive – Was wäre die Zukunft meines Unternehmens?

Fazit

Dynamisch skalierbar, Senkung des „Total Cost of Ownership“, keine Betriebskosten, mehr Self Service BI, erweiterte Kommunikationswerkzeuge wie SAP Digital Boardroom sind einige Vorteile das SAP Analytics Cloud gegenüber der SAP BO Plattform bietet. Auf der andere Seite steht SAP BO on premise für eine etablierte und stabile Reporting Plattform, maximal Kontrolle über den Software Betrieb mit vielfältigen Reporting Tools. Schlussendlich hängt die Wahl für den Einsatz von Cloud Analytics oder der On- premise Analytics Plattform sowohl von der gesamten  IT Strategie des Unternehmens ab als auch von Funktionen, vom Budget und Benutzerszenarien (ob der Fokus mehr auf Self-service oder IT-driven BI ist). Aber auch spannend wäre eine Kombination von on-premise Analytics für Standard Reporting sowie eine Cloud Lösung für self-service BI für die Fachbereiche :).

 

Einführungsvideo SAP Analytics Cloud – Youtube: