5 Fragen an Markus Wüthrich zur Vakanz Fullstack Developer

1. Lieber Markus, Du hast vor kurzem die Stelle „Fullstack Developer Angular/Java“ ausgeschrieben. Was macht diesen Job aus Deiner Sicht spannend und herausfordernd?

Wir entwickeln cloudbasierte Netzwerkservices und -produkte für unsere Geschäftskunden, welche wir zu 100% im Self-Care anbieten. Deshalb streben wir auch nach der bestmöglichen User Experience. Dabei ist es wichtig, dass wir eine enge Zusammenarbeit mit unseren Stakeholdern wie auch Kunden haben, um die optimale Lösung zu gestalten. Das bietet immer wieder neue und spannende Herausforderungen! Wir orientieren uns dabei auch an modernen Entwicklungsmethoden wie Scrum, SAFe oder DevOps und sind auf dem neusten Stand der Technik. Zum Beispiel nutzt unser Order-Entry Application Stack: SpringBoot, Angular5, Typescript, RxJs, D3, CloudFoundry, Selenium, Karma, JUnit, Splunk, Gradle, Webpack, Jenkins.

2. Warum glaubst Du, dass der Job in dieser Art und Weise gerade bei Swisscom so interessant ist?

Als Swisscom bieten wir nicht nur unseren Kunden bestmögliche Lösungen, sondern sind auch als Arbeitgeber mit flexiblen Arbeitszeiten, guten Fringe Benefits, einer etablierten Lernkultur und einem gutem Team Spirit sehr attraktiv. Wir haben eine Organisation mit einer flachen Hierarchie und sind dabei, dieses Team neu aufzubauen. Sei dabei, und gestalte das Team aktiv mit!

3. Beschreib mir doch bitte in 5 Worten, wie Dein Team so “tickt”:

Ambitioniert, innovativ, interdisziplinär, neugierig, kundenorientiert!

4. Was sollte jetzt die ideale Person mitbringen, damit das Team noch runder wird?

Das deutschsprachige Team besteht aus passionierten Fullstack-Entwicklern, wobei wir im Angular Client noch am meisten Verstärkung brauchen. Mir ist dabei aber wichtig, dass diese Person beide Welten meistern kann, sowohl Java/Springboot als auch Typescript/Angular. Optimal wäre ein Kandidat mit mehrjähriger Erfahrung in J2EE/Springboot, Single Page Webapp Entwicklung und Erfahrung mit automated Builds, idealerweise Kenntnisse in Gradle und Webpack. Auch sind tiefe Kentnisse in OO Design, IoC, REST/SOAP essenziell. Schön wäre auch, wenn die Person Kenntnisse im Bereich Netzwerk Engineering und UX Design hätte.

5. Und jetzt noch die ultimative Frage, die jeden interessiert, wenn er/sie Dich als Vorgesetzten haben sollte: Was bist Du für ein “Typ Chef”?

Wir haben doch keine Chefs mehr 🙂 Nein, Spass bei Seite: ich bin überzeugt davon, dass ein selbstorganisiertes und eigenverantwortlich handelndes Team sein volles Potential entfalten kann, deshalb lasse ich meinen Mitarbeitern sehr viel Freiraum. Im Gegenzug fordere ich aber auch entsprechende Ergebnisse und Qualität, denn unsere Mission ist es, Geschäftskunden bis zur Weltspitze bestmöglich zu vernetzen.