Mein Weg ins Cross-Company Program for Data Scientists

Drei Unternehmen, drei Branchen, ein Praktikum: das ist das Cross-Company Program for Data Scientists. Während 12 Monaten lernen ICT-begeisterte Absolventen das Geschäft mit den Daten von Grund auf. Ich bin einer von ihnen. Wie ich es ins Programm geschafft habe und welche Erfahrungen ich bis jetzt gemacht habe, erzähle ich euch hier.

Der Bewerbungsprozess

Ein ehemaliger Studienkollege hat mich auf das Cross-Company Program for Data Scientists von Swisscom, Zühlke und Axa aufmerksam gemacht. Der Bewerbungsprozess ging dann ziemlich schnell. Nach einem ersten Videointerview wurde ich an ein Assessment eingeladen, wo ich vor Managern und HR Vertretern aus allen drei Firmen eine Aufgabe präsentierte mit anschliessender Fragerunde. Das Setting und die Aufgabe waren ziemlich anspruchsvoll aber ich hatte mich zum Glück gut vorbereitet. Nach ein paar Tagen erhielt ich dann endlich den erlösenden Anruf: „Christoph, du hast es geschafft!“

Die Vorteile des Programms

Der grosse Vorteil des Cross Company Programm gegenüber dem Direkteinstieg bei einer Firma: du kannst das spannende und grosse Feld der Data Science in drei verschiedenen Firmen und Branchen und somit aus unterschiedlichen Perspektiven kennenzulernen. Denn jede Firma verfolgt einen anderen Ansatz in Sachen Datenverarbeitung. Darüber hinaus sind die beteiligten Firmen bekannte, etablierte Grössen in ihrer jeweiligen Branche, also ICT, IT Consulting und Versicherungswesen. Was ich mir davon verspreche? Den Aufbau eines grossen Netzwerks mit Personen, die eines mit mir gemeinsam haben: die Liebe zu Daten. Und natürlich dass ich viel lerne über die verschiedenen Branchen, die Daten, welche verarbeitet werden und die Technologien, die dahinterstecken.

Mein Start bei Swisscom

Schon nach kurzer Zeit habe ich Praktikanten und Praktikantinnen aus anderen Bereichen von Swisscom bei einem Networking-Anlass kennengelernt und mich mit ihnen ausgetauscht. Im Moment beschäftige ich mich vor allem mit Datenanalysen mithilfe von Python (in Juypter Notebooks). Mehr darf ich nicht verraten, aber es macht riesig Spass.  Ich arbeite mit vielen verschiedenen Menschen zusammen und kann von ihrer Erfahrung profitieren.
Längerfristig sehe ich mich in einer organisatorischen Rolle, zum Beispiel als Product Owner. Im Moment möchte ich aber möglichst viele Erfahrungen in Data Science sammeln und mir meine Sporen in einem Entwicklerteam abverdienen.

 

Die Voraussetzungen

Ich kann das Cross Company Programm allen empfehlen, die Lust auf Daten haben und erste Erfahrungen im Programmieren und in SQL für Datenabfragen mitbringen. Wichtig sind auch Kenntnisse in den methodischen Grundlagen von Data Science. Und da wir unsere Resultate alle zwei Wochen präsentieren, solltest du kommunikativ sein und gerne präsentieren.

Hast auch du Lust auf die Arbeit mit Daten? Ab Frühling 2019 kannst du dich hier bewerben.