Digitale Kundeninteraktionen bei den «Health Champions»

Welche attraktiven Chancen können sich für Krankenversicherer aus der Digitalisierung der Kundeninteraktionen ergeben? Antworten darauf gab es am zweiten Pop-up Event «Health Champions».

Das Customer Interaction Management Team von Swisscom lud zusammen mit BSI die Schweizer Krankenversicherer Ende Januar zum zweiten Pop-up Event «Health Champions» ein. Im Fokus der Veranstaltung stand die Frage, welche attraktiven Chancen sich für Krankenversicherer aus der Digitalisierung der Kundeninteraktionen ergeben können.

Das vielfältige Nachmittagsprogramm wurde von Sanitas CEO Otto Bitterli eröffnet, der in seinem Impuls-Vortrag seine persönlichen Erkenntnisse aus der Umsetzung der Digitalisierungsstrategie des Krankenversicherers Sanitas mit dem Publikum teilte.

Am Beispiel der Acrevis Bank wurde live demonstriert, wie Kundennähe auch mit Video-Beratung erfolgreich sein kann. Wie seitens der Acrevis Bank bestätigt wurde, schätzen es die Kunden, auch ausserhalb der regulären Schalteröffnungszeiten der Filiale ein Gespräch mit einem Kundenberater führen zu können. Krankenversicherern bietet sich damit ein interessanter Lösungsansatz, um persönliche Kundeninteraktionen auch ohne die physische Präsenz eines Kundenberaters anbieten zu können.

Einen weiteren praktischen Erfahrungsbericht gab es zur Integration eines Chat-Moduls in den Customer Service der Atupri Krankenversicherung. Die Teilnehmer der Veranstaltung konnten hieraus wichtige Erfolgskriterien mit nach Hause nehmen.

Die Veranstaltung wurde mit der Kurzvorstellung des BSI Studios und von der digitalen persönlichen Assistentin ‚Amelia‘ angereichert. Beide Lösungen bieten eine innovative Technologien für die Vereinfachung des Kundendialogs.

 

Im Gespräch: Sanitas CEO Herr Otto Bitterli mit Frau Claudia Gabler, Contact Management Magazine

Die Präsentationen sind auf dem Blog-Beitrag von BSI bereitgestellt.

 

Lesen Sie hier einen weitere spannenden  Bericht: Equatex setzt auf MCCS