Zukunftstag online? Selbstverständlich! Denn wir sind #bereit!

Wie so oft in diesem Jahr, war auch am Zukunftstag alles anders. Zum ersten Mal – aber sicher nicht zum letzten Mal - entschieden wir uns bei Swisscom, die Workshops und Besichtigungen virtuell anzubieten. Damit die Schülerinnen und Schülern auch während Corona einen Einblick in unsere ICT Welt erhalten. Virtuelle Angebote dürften in Zukunft die physischen Angebote ergänzen wenn nicht sogar ablösen. Da der Zukunftstag Ende Oktober von der nationalen Geschäftsstelle offiziell abgesagt wurde, konnten wir diesen bei Swisscom dank der Online Lösung trotzdem durchführen. Denn wir waren und sind #bereit!

Doch wie genau kam es zu dieser Online Umsetzung des Zukunftstages bei Swisscom?
Bereits im August beschlossen wir bei Swisscom, den Zukunftstag als reine Online Lösung anzubieten. Gefragt waren kreative Ideen zur Umsetzung während der COVID-19 Phase. Ein Lernenden-Team entwickelte ein massgeschneidertes Tool zur Verwaltung der Anmeldungen sowie der Angebote. Da individuelles Lernen ein Teil unserer DNA bei Next Generation ist, setzten wir auch für den Zukunftstag auf ein Marktplatzsystem – ganz nach dem Vorbild unseres innovativen Ausbildungsmodells bei den Lernenden.

Das Angebot für den Zukunftstag stand also bereit und wir in den Startlöchern. Doch leider kam die zweite Welle von COVID-19 früher als gedacht und stärker als vermutet. Was dazu führte, dass der Nationale Zukunftstag von der Geschäftsstelle abgesagt wurde. Sollte es das gewesen sein? Fertig Ende aus? Wir konnten und wollten nicht akzeptieren, dass die Kinder unserer Mitarbeitenden auf den Zukunftstag verzichten mussten. Wir entschieden uns daher, weiter an der Online Durchführung festzuhalten. Denn die Kinder sind unsere Zukunft, und der Zukunftstag ist in unseren Augen wichtig. Vor allem in dieser schwierigen Zeit.

Letzten Donnerstag war es dann soweit: der Zukunftstag war da, und die Kinder sassen gespannt zu Hause vor den Bildschirmen. Sie hatten sich zum Beispiel für folgende Angebote angemeldet:
• Das Internet der Dinge und die Digitalisierung
• Einblick ins Apps Team
• Sicher Social Media nutzen – Schütze Deine Daten!
• Tauche ein in die Welt der Fotografie!
• Eine Lehre bei Swisscom
• Besichtigung des OCC (Operation Control Center)
Die Angebote wurden rege genutzt. Die aktive Teilnahme der Kinder war grossartig und sie stellten viele Fragen. Geschätzt wurden vor allem die vielen interessanten Informationen. Ein weiteres Highlight waren jeweils die Kahoot Quiz am Schluss der Workshops. Unsere Lernenden bekamen viel Lob für ihre Workshop-Moderationen. Mit viel Herzblut und Leidenschaft erklärten sie den Kindern die Inhalte und beantworteten kompetent die anstehenden Fragen.

Der Aufwand für uns, das Zukunftstag Team, hat sich gelohnt. Die vielen leuchtenden Kinderaugen und die vielfältig interessierten Fragen zeigten uns, dass der Entscheid absolut richtig und notwendig war, den Zukunftstag trotz den Umständen online anzubieten.

Wir freuen uns bereits auf die Durchführung im nächsten Jahr. Fest steht, dass wir auch in Zukunft auf Online Angebote setzen werden. Denn viele Workshops und Angebote können ebenso gut virtuell absolviert werden. Egal ob von Zuhause, im Büro oder in der Schule. Die Begeisterung der Kinder hat uns gezeigt, dass das überhaupt kein Nachteil darstellt, sondern sogar eine spannende Ergänzung zu den Angeboten vor Ort sein kann.